DIESE WEBSITE IST EIN ONLINE-ARCHIV DER DÄNISCHEN RATSPRÄSIDENTSCHAFT 2012 UND WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT WERDEN.

Zurück zum Kulturkalender 31März

Kunst in alten litauischen Schlössern

31.03.2012

Litauische Schlösser in acht verschiedenen Städten werden den schmucken Rahmen für insgesamt 36 Gemäldeausstellungen bilden, wobei die ausklingende Ausstellung im Rathaus von Vilnius stattfindet. Die Ausstellung umspannt das klassische Genre der Gemäldekunst in seiner traditionellen Form, hebt aber zugleich die modernen Aspekte des Ausdrucks und Inhalts dieser Kunstform hervor.

Das Projekt begann 2007 und präsentiert alljährlich 36 Gemäldeausstellungen in acht verschiedenen litauischen Städten. Der Schwerpunkt des Projekts liegt in dem Aspekt der Malerei, trotz ihrer formellen Klassifizierung als traditionelles Kunstgenre in Ausdrucksweise und Inhalt modern zu sein.

Viele gegenwärtige und berühmte litauische Maler sowie Künstler aus Estland, Lettland, Kasachstan, der Ukraine, Georgien und Spanien haben ihre Kunstwerke in den klassischen Räumen, die vornehmen Familien gehören und eine historische Tradition für Ausstellungen aufweisen, ausgestellt.

Von Anfang an war es das Ziel des Projekts, die Kunst von den großen Städten zu entfernen um ein neues Netzwerk in Regionen und Kleinstädten aufzubauen. Die Idee erwies sich als erfolgreich; das Festival hat internationalen Status gewonnen.

Derzeit gehören die Ausstellungen zu den meist besuchten Veranstaltungen der Malerei in Litauen.

In Verbindung mit dieser Veranstaltung ist der dänische Maler Bjarne Rihave eingeladen worden, die dänische Kultur 2012 während der neunmonatigen Dauer des Festivals hervorzuheben.

Organisiert in Zusammenarbeit mit dem Dänischen Kulturinstitut Litauen, E-mail: info @ DKI