DIESE WEBSITE IST EIN ONLINE-ARCHIV DER DÄNISCHEN RATSPRÄSIDENTSCHAFT 2012 UND WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT WERDEN.

Zurück zum Kulturkalender 12Januar

Das Nationalmuseum in Warschau öffnet sein Schmuckkästchen mit einer Ausstellung dänischer Goldschmiedekunst

12.01.2012  -  04.03.2012

Entdecken Sie das Schmuckkästchen Dänemarks. Die Sammlung Schmuckkästchen enthält einige der schönsten und künstlerisch interessantesten Schmuckstücke von den renommiertesten Goldschmiedekünstlern Dänemarks.

Schmuckkästchen ist eine Kollektion von ca. 170 von der staatlichen Kunststiftung erworbenen und gesammelten Schmuckstücken. Der Ausschuss für Kunsthandwerk und Design fokussiert seit 1978 auf die besondere künstlerische Ausdrucksweise von Schmuck und das Erstellen einer Sammlung der aus künstlerischer Sicht interessantesten dänischen Stücke.

Die Schmuckstücke sind kleine Kunstwerke, die sich durch ihre Symbiose mit dem Körper auszeichnen und erst in der Gebrauchssituation voll zur Geltung kommen. Dadurch unterscheidet sich die Goldschmiedekunst von der Mehrzahl anderer Kunstformen, die sich häufig an Gebäuden und Räumen orientieren. Dies ist mitwirkender Grund für die Besonderheit dieser Sammlung, die eine Seite des dänischen künstlerischen Wirkens hervorhebt, die nicht immer die verdiente Anerkennung erhält.

Organisiert in Zusammenarbeit mit dem Dänischen Kulturinstitut Polen, Boguslawa Sochanska, E-mail: boso@dik.org.pl und der dänischen Botschaft Polen, Marta Anna Orlakowska, E-mail: wawamb@um.dk

Ort

Amber Museum
Targ Weglowy 26
Gdansk
Polen

Telefon:+48 058 301 47 33

Webseite:http://www.mhmg.gda.pl