DIESE WEBSITE IST EIN ONLINE-ARCHIV DER DÄNISCHEN RATSPRÄSIDENTSCHAFT 2012 UND WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT WERDEN.

Die Ausschmückung des Präsidentschaftsgebäudes Justus-Lipsius

Das Justus-Lipsius-Gebäude in Brüssel ist seit seiner Einweihung 1995 das Hauptquartier des Ministerrats der EU. Das Gebäude wurde nach dem flämischen Philologen und Humanisten benannt. Im Laufe der Jahre hat sich die feste Tradition herausgebildet, dass die jeweilige Ratspräsidentschaft die künstlerische Ausschmückung des Hauses wahrnimmt.

Foto: Sitz des Rates der Europäischen Union
The council building Justus Lipsius in Brussels. Photo: The Council of the European Union.

Die dänische Ratspräsidentschaft stellt von Januar bis Ende Juni 2012 moderne und innovative dänische Kunst, Kunsthandwerk und Möbel in den Fokus. Die Ausschmückung ist Resultat einer Zusammenarbeit zwischen der dänischen Präsidentschaft, der Staatlichen Kunststiftung (Statens Kunstfond) und Danish Crafts, zwei offiziellen Organisationen des Kulturministeriums.

Natur, Minimalismus, Phantasie und Innovation charakterisieren dänische Kunst und dänisches Design, wie es die dänische Ausschmückung durch exquisite Beispiele zeigt. Die Sofagruppe im Atriumhof schufen die jungen dänischen Möbelarchitekten Anne Mette Jensen und Morten Ernst. Herstellende Firma ist Erik Jørgensen, während der Teppich von der Firma Egetæpper ist.
Das Foyer, der Raum hinter dem Atriumhof, eingerichtet als Lounge-Bereich, präsentiert bestes dänisches Design neuer sowie etablierter Möbeldesigner. Weiche Beleuchtung, ein herausragendes Charakteristikum dänischer Wohnungseinrichtung, schafft  eine entspannte und einladende Atmosphäre. Im Foyer zeigt die Brüsseler Galerie Puls in drei wechselnden Ausstellungen ausgewähltes dänisches Kunsthandwerk.
Dorthe Mandrup war Kuratorin und verantwortlich für die Einrichtung von Atriumhof und Foyer.
Bei der Auswahl der verschiedenen Kunstwerke weiter oben im Gebäude auf Niveau 50 wurde die Eigenart der Räume besonders berücksichtigt. Deshalb fiel für die Bar der Abgeordneten die Wahl auf ein farbenprächtiges, festliches nonfiguratives Gemälde von Lars Nørgaard.

Embellishment at the Justus Lipsius building in Bruxelles.

Lars Nørgaard

Lars Nørgaards Kunstwerk in der Bar der Abgeordneten ist ein expressives Gemälde mit energischem Ausdruck, das sowohl abstrakte als auch surrealistische Elemente enthält. Die surrealistischen Elemente stammen aus den vielen minimalistischen Strichzeichnungen des Künstlers.

Lars Nørgaard wurde 1956 geboren und erhielt seine Ausbildung an der Skolen for Brugskunst in Kopenhagen und dem Academy of Art College in San Francisco, USA. Seine Kunstwerke hängen im Statens Museum for Kunst in Kopenhagen und in vielen anderen Museen. Vor kurzem wurden seine Werke in einer Einzelausstellung im Museum KUNSTEN in Aalborg gezeigt.

Im ebenfalls auf Niveau 50 gelegenen Präsidentschaftszimmer und der angrenzenden Lounge sind die Wände mit zwei Kunstfotografien von Thomas Bangsted geschmückt, die Landschaften und das Meer der nördlichen Hemisphäre zeigen und somit die Natur in den Raum hereinholen.
Die Teppichfirma Egetæpper und die Möbelfirma Fritz Hansen haben zu der Einrichtung der beiden Räume beigetragen. Die gewählten Stühle sind von dem bekannten Architekten Arne Jacobsen entworfen, der auch den Sofatisch im Präsidentschaftszimmer geschaffen hat, während die kleineren multifunktionellen Tische von Kasper Salto stammen.

Embellishment at the Justus Lipsius building in Bruxelles.

Thomas Bangsted in the Presidency Room

Die beiden Kunstfotografien von Thomas Bangsted kontrastieren vom Menschen Geschaffenes mit schönen Landschaften und unendlichen Horizonten. Gleichzeitig verschmelzen Industrie und Natur miteinander in einer rustikalen Fusion.

Thomas Bangsted wurde 1976 geboren und an der Glasgow School of Art, dem Goldsmiths College der University of London sowie an der Yale University School of Art ausgebildet. Heute wohnt er in New York. Er hat in Europa und Nordamerika ausgestellt und an Fotofestivals in New York und Prag teilgenommen. Im Sommer 2011 stellte er im Bronx Museum of the Arts, New York aus.

An der nur schwach beleuchteten Wand im Bereich vor den Präsidentschaftsräumen zeigt Pernille With Madsen ein Kunstvideo, das die Inneneinrichtung eines Geschäfts in einer Reihe überraschender Bewegungen und Winkel zeigt.  Was ist draußen und was ist drinnen? Festgefahrene und erstarrte Auffassungen treten zurück und machen Platz für die schöpferische Phantasie des Betrachters.

Embellishment at the Justus Lipsius building in Bruxelles.

Pernille With Madsen

Pernille With Madsens Kunstvideo enthält verschiedene Experimente, die bei dem Betrachter eine fruchtbare Verwirrung über Raum und Maßstäbe schaffen.

Pernille With Madsen wurde 1972 geboren und in der Jyske Kunstakademi ausgebildet. Ihre Werke wurden in Kunsthal Nord, the Faculty of Fine arts of Cuenca, Guangdong Museum of Art und an vielen anderen Orten ausgestellt.

In dem fensterlosen Flur gegenüber von Pernille With Madsens Kunstvideo hängen zwei große Gemälde von Søren Martinsen, die zwei typische dänische Naturmotive mit den Jahreszeiten Winter und Sommer zeigen. Diese Gemälde tragen auch dazu bei, die Natur in den Raum und die Flure des Präsidentschaftsgebäudes zu holen.

Søren Martinsens

Søren Martinsen

Die beiden Gemälde Søren Martinsens wirken realistisch und dokumentarisch, durch die Einmischung des Künstlers verweisen die Werke aber auch auf einen fiktiven Innenraum.

Søren Martinsen wurde 1966 geboren. Er erhielt seine Ausbildung an Det Kongelige Danske Kunstakademi und am Goldsmiths College der University of London. Er nahm an vielen Ausstellungen in Dänemark und im Ausland teil.


Kontakt: Dänisches Außenministerium, Hans Christian Aaskov, hanaas@um.dk

Dänischen Kunsthandwerk und Design im Justus-Lipsius - von Danish Crafts kuratiert

Collage 600 Pendant designed by Louise Campbell from Louis Poulsen Lighting A/S Icicle designed by Thomas Pedersen from Fredericia Furniture  A/S

Louise Hindsgavl Envy The original Fritz Hansen Swan™ Sofa, designed by Arne Jacobsen

Caravaggio Matt designed by Cecile Manz from Lightyears PH 50 By Poul Henningsen from Louis Poulsen Lighting A/S

In Duplo designed by Ernst & Jensen Design Studio from Erik Jørgensen Steen Ipsen Tied-Up #10/11

Karen Bennicke Correct Cut No.1, 2010. From the collection Diamonds are… Pelican chair by Onecollection. Design: Finn Juhl

Stingray designed by Thomas Pedersen from Fredericia Furniture A/S  Komplot Lounge Table 8M designed by Komplot Design. Manufacturer: GUBI A/S

Prince Chair designed by Louise Campbell from HAY  Danish design by Bodil Manz

Special floor design by egecarpets.


From the top and to the right: "Collage 600 Pendant" designed by Louise Campbell from Louis Poulsen Lighting A/S // "Icicle" designed by Thomas Pedersen from Fredericia Furniture A/S // "Envy" designed by Louise Hindsgavl. Photo: Louise Hindsgavl // "The original Fritz Hansen Swan™" Sofa, designed by Arne Jacobsen // "Caravaggio Matt" designed by Cecile Manz from Lightyears // "PH 50" By Poul Henningsen from Louis Poulsen Lighting A/S // "In Duplo" designed by Ernst & Jensen Design Studio from Erik Jørgensen // "Tied-Up #10/11" designed by Steen Ipsen // "Correct Cut No.1", designed by Karen Bennicke 2010. Photo: Ole Akhøj // "Pelican chair" designed by Finn Juel from Onecollection. Photo: Brahl Fotografi // "Stingray" designed by Thomas Pedersen from Fredericia Furniture A/S // "Komplot Lounge Table 8M" designed by Komplot Design, manufactured by GUBI A/S // "Prince Chair" designed by Louise Campbell from HAY // "Neccochea III" designed by Bodil Manz // Special floor design by egecarpets